Selbstverständnis

Das Netzwerk für politische Bildung, Kultur und Kommunikation e.V. hat sich eine kritische Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen Problemen des Autoritarismus und Ethnozentrismus zur Aufgabe gemacht. Der Verein will im Rahmen der politischen Bildungsarbeit über Vorurteile aufklären und Feindbilder hinterfragen und damit einen Beitrag zur politischen Bildung sowie zur demokratischen politischen Kultur in der Bundesrepublik leisten. Der Verein ist politisch und konfessionell neutral und hat seinen Sitz in Gießen.
Zu den Tätigkeitsfeldern des Netzwerkes für politische Bildung, Kultur und Kommunikation e.V. gehört unter anderem die Organisation von Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen, die Durchführung von Tagungen und Seminaren, die Erstellung und Verbreitung von Arbeitsmaterialien zur politischen Bildung, die Initiierung von Forschungsprojekten sowie die Öffentlichkeitsarbeit über Medien und eigene Publikationen.
Das Netzwerk für politische Bildung, Kultur und Kommunikation e.V. kooperiert im Rahmen seiner Tätigkeit mit zahlreichen anderen Organisationen und Institutionen.