<-- Zurück zur Schriftenreihe

 

Band V: Islam und Islamismus. Perspektiven für die politische Bildung

Floris Biskamp & Stefan E. Hößl (Hrsg.)

 

Islamismus ist ein Thema für die politische Bildung und dies aus mindestens zwei Gründen. Erstens handelt es sich dabei um eine antidemokratische politische Ideologie, die auch in Europa verbreitet und insbesondere für Jugendliche attraktiv ist. Eine politische Bildung, die auf die Emanzipation des Individuums und die Stärkung der Demokratie zielt, muss einer solchen Ideologie begegnen; dafür ist es nötig, sie zu (er-)kennen. Zweitens bestehen über den Islamismus zahlreiche Fehleinschätzungen, die beispielsweise dazu führen, dass MuslimInnen unter den pauschalen Verdacht geraten, AntidemokratInnen zu sein. Solche Zuschreibungen stellen ebenfalls ein Problem für die demokratische Kultur dar; ihnen ist aber nur durch eine realistische Einschätzung des Islamismus und seines Verhältnisses zum Islam zu begegnen. Der Sammelband 'Islam und Islamismus. Perspektiven für die politische Bildung' soll hierzu beitragen.

Mit Beiträgen von Armin Pfahl-Traughber, Samuel Salzborn, Olaf Farschid, Ralph Ghadban, Michael Kiefer, Alexandra Kurth, Floris Biskamp, Stefan E. Hößl, Luzie H. Kahlweiß, Thomas Schmidinger und Joachim Wurst.

Rezensionen:
"Das Buch sei jedem empfohlen, der sich sachlich mit dem Islamismus als gesellschaftlicher Herausforderung auseinandersetzen möchte. Wer selbst in der politischen Bildungsarbeit nach Orientierung bezüglich Islam und Islamismus sucht, kann derzeit kaum einen besseren Ratgeber finden." (Carmen Matussek in Factum 08/2013)
"Für die kritische Auseinandersetzung und die Prävention von Islamismus stehen bislang leider nur wenige pädagogische Konzepte bereit. Die Ursachen dafür sind komplex: es fehlt an Grundlagenforschung, pädagogischen Ansätzen und geschulten Pädagogen/-innen. Der von Floris Biskamp und Stefan Hößl herausgegebene Sammelband Islam und Islamismus – Perspektiven für die politische Bildung will zur Schließung dieser Lücken beitragen. Tatsächlich liegt mit dem Band eine knapp 250 Seiten umfassende gute Einführung in den Themenkomplex Islamismus und politische Bildung vor."
(Andreas Koch Perspektiven 08/2013)

 

ISBN: 978-3-00-041758-0, Gießen, 2013, 268 Seiten.

 

13 Euro. Bestellungen via Email an mail@nbkk.de

Cover von Band V: Islam und Islamismus. Perspektiven für die politische Bildung

 

Inhaltsverzeichnis

 

Floris Biskamp & Stefan E. Hößl
Einleitung (als pdf lesen)
 

Teil I – Islamismus: Ideologie, Theorie, AkteurInnen

Floris Biskamp & Stefan E. Hößl
Politische Bildung im Kontext von Islam und Islamismus
 
Olaf Farschid
Von der Salafiyya zum Salafismus. Extremistische Positionen im politischen und jihadistischen Salafismus
 
Armin Pfahl-Traughber
Akteure des Islamismus in der Bundesrepublik Deutschland. Analyse ihrer Aktivitäten im Lichte einer Gefahrenpotenzialeinschätzung
 
Thomas Schmidinger
Politischer Islam in Österreich
 
Floris Biskamp
Islam, Islamismus, Moderne. Zwei Deutungen des Islamismus
 

Teil II – Demokratischer Staat, Islam und Islamismus. Hintergründe zu aktuellen Debatten

Joachim Wurst
Der Islam und das Grundgesetz. Staatskirchenrecht, Rechtsprechung, Religionspolitik
 
Alexandra Kurth
Islamismus und Staat. Zum CDU/CSU-FDP-Koalitionsvertrag und seiner Umsetzung in der 17. Legislaturperiode
 
Ralph Ghadban
Islam und Geschlechterverhältnisse
 
Luzie H. Kahlweiß & Samuel Salzborn
‚Islamophobie‘. Zur konzeptionellen und empirischen Fragwürdigkeit einer umstrittenen Kategorie
 

Teil III – Perspektiven für die politische Bildungsarbeit

Michael Kiefer
Radikalisierungsprävention am Beispiel des islamischen Religionsunterrichts
 
Stefan E. Hößl
Antisemitismus unter muslimischen Jugendlichen. Perspektiven für die politische Bildung
 

Anhang

Initiativen, Organisationen und Projekte mit weiterführenden Informationen
 

 

Bei Direktbestellungen via Email versenden wir die Bücher innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Bei Bestellungen aus dem europäischen Ausland (EU, Schweiz, Liechtenstein) berechnen wir 3€ Versandkosten pro Buch; weitere Versandkosten auf Anfrage.

Rezensionsexemplare sind selbstverständnlich kostenlos. Wenn Sie eine Rezension verfassen möchten, wenden Sie sich bitte ebenfalls an mail@nbkk.de.